Ein wunderschöner Abschluss










A so a leiwande Crew !!

Vielen Dank fürs Mitsegeln

ABER ... vorher erlebten wir noch 2 super schöne Tage. Vorgestern, wie ja schon angekündigt, waren wir bei OMO.


OMO steht für:


O ... olles leiwand

M ... maritimen Gaumenfreuden

O ... okkasion 


Und ich glaube, das Bild rechts spricht Bände. Zuerst noch wollte eine "Neue" uns ihre Restaurantzetteln in die Hand drücken. Ihr Spaniel war wahrscheinlich nur zum Kundenfang mit. Aber nein, wir wurden nicht geblendet. Haben bei OMO reserviert und zwar wieder direkt vorm Grill (gottseidank hats einen Deckenventilator gegeben ;-)


Wir kommen wieder !!


Das ist übrigens die einzige Marina, die wir anlaufen, Milna, auf Brac. Ansonsten sind wir keine Fans von Massenansammlungen an Stangeltranportern.

Da es von Brac dann doch wieder ein paar viele Seemeilen waren, sind wir zeitig bei 7 Uhr in der Früh losgesegelt. Plan war eine sehr schöne Bucht auf der Insel Tijat.


Und nachdem bei uns ein Plan funktioniert - natürlich unter unserer Rudergängerin Silvia - sind wir ganz gemütlich 8 Stunden gegen Norden geschippert, leider unter Motor, weil kein Wind, aber dafür ganz knapp an der Küste entlang, so daß wir recht viel gesehen haben.


Und dann kam die Bucht auf Tijat ...

in Kroatien sagt man ja, wer nach 15h anlegen will, hat keine Chance. Alles belegt. Wir waren um 15h dort und keine Boje frei ... oje, na gut, Planänderung, wir drehen ab und wollen schon aus der Bucht rausfahren, als sich Adlerauge Günter noch einmal umdreht. Und just in dem Moment fährt ein Motorboot von unserer Lieblingsboje weg. 

Hurrahh, Wolf macht eine 360Grad Kehrtwende (von außen hätte man sicherlich eine Kufe in der Luft hängen gesehen ;-) und off wie go zur Boje hin. 

Ahhhhh, und schon lagen wir da, in der schönen Bucht.


Somit war dann schwimmen, schlafen und essen angesagt :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0