lustiges Hafenkino

BEN BREZINA


der arme Kerl wurde von seiner Crew vergessen.


Er ist schon den ganzen Tag wie ein Wirbelwind über die Planke raus - rein - raus - Pinkeln - rein - raus - schnuppern etc. Und dann lief das Schiff mit der tschechischen Familie aus und irgendwie dachte ich mir noch insgeheim ... der Hund, ich seh den Hund nicht, der sonst immer am Deck herumgelaufen ist. Aber sie werden schon wissen was sie tun.


Naja, dem war nicht so.


Ich unten in der Kabine umziehen, plötzlich: tab tab tab übers Deck und Wolf: na komm, bleib hier ...


hat der arme Tropf sein Schiff gesucht und ist somit auf unseres gekommen, um weiter Richtung Meer zu kommen, um vielleicht doch SEINS zu finden.


Wir haben ihn gleich an die Leine, damit er nicht in Sibenik davonläuft und .... naja, haben gewartet.

Gechipt war er, ein persönliches Halsband hatte er auch, also, warten ...


Nach 45 Minuten kam ein Schiff Schnur strake auf uns zu mit Fernstecher ... das waren sie ;-) War ihnen eh peinlich ...


Wir haben dann eine fliegende Übernahme gemacht und alle waren happy (jetzt bekommen wir ein Sternderl in unser Mitteilungsheft).

KARPFENKIVERER on DUTY - äh ... ON THE NET

Wir liegen grad wieder in der Elfibucht aka Sicelica (=Zizerlbucht) ... warum Elfibucht = eine lange Geschichte ;-) ... und genießen die Sonne, denn der Borawind is doch a bissl kühl schon, die Wasserpolizei zieht unter Blaulicht ihre runden. Vorne am Gucker ein Mann, der die Wasseroberfläche absucht, aber nach was ???


Von Wasserleiche bis "die kommen jetzt zu uns um die Papiere zu kontrollieren" war alles dabei ...


Dann waren sie weg und ca 1h später haben sie wieder angefangen, das Ufer mit ihren Blicken abzugrasen. Wir noch ganz automatisch "Achtung eine Reuse" .... und plötzlich war Stillstand bei den Freunden .... Ein Netz im Propeller ... und das unter Blaulicht ... so ganz konnten wir unsere Schadenfreude nicht verbergen.


Mit Enterhaken waren sie am Werk, bis dann der Kapitän (!) in Unterhose ins Wasser gesprungen ist, um das Netz aus dem Propeller zu holen. Paßt, alles war erledigt.


Ca 30 Minuten später kam ein zweites Polizei-Speedboot (Foto) und fuhr zur selben stelle hin ... konnten die wirklich so dumm sein, um ins selbe Netz zu fahren ???


Sie machten einen Schwenker und weg waren sie ... Fazit: die wollten sich den Ort der Blamage der Kollegen anschauen ;-DD

Kommentar schreiben

Kommentare: 0